Direkte Firmenbeteiligungen gehören auch für Privatpersonen zu den meist unterschätzten Anlageformen. Schon mit kleinen Beträgen bis 20.000 Euro kann man sich schon bei einer Firma beteiligen. Es muss ja nicht gleich ein Einstieg bei einem riesen Konzern sein. Zu Beginn tut es auch eine Minderheitsbeteiligung bei einer Würstelbude, einer Boutique oder einem Freund der ein Unternehmen gründet und Geld benötigt.

Viele Dinge können ein Investment sein, du musst nur verstehen was ein  Investment ist.

Direkte Firmenbeteiligungen haben vier entscheidende Vorteile:

1: Hohe Rendite

Die Rendite kann viel höher ausfallen, als bei anderen Investments. Sie hängt natürlich von der Branche ab, aber eine Rendite p.a. zwischen 10, 20, 30 bis 40% oder noch höher ist realistisch

2: Inflationsgeschützt

Direkte Firmenbeteiligungen sind ein Sachwert und somit Inflationsgeschützt. Wenn du zum Beispiel bei einer Metzgerei beteiligt bist, kann dir die Inflation relativ egal sein. Mit der Entwertung des Geldes (=Inflation) steigt der Preis beim Fleisch und du machst mehr Umsatz und Gewinn. Die Inflation betrifft nur solche Unternehmen, die aufgrund des hohen Konkurrenzdrucks keine Preiserhöhungen an den Kunden weitergeben können bzw. den Preis sogar senken müssen.

3: Kontrolle über das Management

Bei einer direkten Firmenbeteiligung hast du mehr Kontrolle über das Management, als zum Beispiel ein Aktionär eines börsennotierten Unternehmens. Ein Aktionär hat keine Möglichkeit einzugreifen wenn sich das Management neue unnötige Sportwagen anschafft oder das Geld anderswertig verprasst. Als Gesellschafter, abhängig von deinem Vertrag, hast du Entscheidungskompetenzen oder kannst zumindest bei der Gesellschafterversammlung deinen Einfluss geltend machen.

4: Besserer Zugang zu Informationen

Als Gesellschafter hast du eine viel besseren Zugang zu den Informationen die dir als Aktionär verwehrt bleiben. Wenn du diese Zugänge nutzt, kennst du das Unternehmen ähnlich wie ein Mitarbeiter von innen. BP-Aktionäre hatten keine Chance zu wissen, dass BP Probleme bei der Wartung von Bohrtürmen hatte. Mitarbeiter hatten diese Chance sehr wohl.

Kontaktiere mich

Hinterlasse eine Nachricht - Ich melde mich umgehend zurück!

Nicht lesbar? Neue Zeichenfolge generieren captcha txt

Start typing and press Enter to search

Facebook
Twitter
YOUTUBE
INSTAGRAM